Andreas Bursche

Bursche

27./28. Mai WDR Fernsehen Aktuelle Stunde 1845

Ich bin kein Aktivist, sondern Journalist.

Ideologie ist für einen Journalisten immer der
faulste Weg.

Das hat der ehemalige heute journal Moderator Claus Kleber bei seinem Abschied gesagt – und ich finde, er hat Recht. Es ist ein Teil des Handwerks, sich in andere Positionen zu denken, um ausgewogen berichten zu können. Was ich wiederum persönlich denke, gehört erst einmal nicht in den Werkzeugkasten.

Wer die Welt verändern will, sollte vielleicht bei einer NGO anheuern oder sich an irgendetwas rankleben, aber nicht Journalist werden.

Journalisten versorgen die Gesellschaft mit Informationen und sind nicht Problemlöser der Welt.
Mein Job ist, die Probleme transparent zu machen, handeln müssen andere.

Desweiteren werde ich aktuell von Euch Gebührenzahlern bezahlt, und zwar von allen. Da sehe ich mich noch einmal mehr in der Verantwortung, alle Positionen abzubilden.

Und sonst so?

Ich halte nicht viel von vielen Meetings. Rahmen stecken, machen, Manöverkritik, Lernen, weiter machen.
Und immer schön Aufmerksam und offen bleiben, rein in den Austausch mit anderen. Auch wenn es unbequem wird.

Familienmensch, Impulsivität als Hobby und alles mit Wasser.

Moderation

Angefangen bei Radio Hamburg, im Laufe der Jahre über Antenne Bayern, radio ffn und dem Hessischen Rundfunk beim WDR gelandet. Dort erst 12 Jahre die 1LIVE Morgenshow moderiert, jetzt ua. für das WDR5 Morgenecho, sowie die Aktuelle Stunde im WDR Fernsehen.

Ich stelle mich für Sie aber auch gerne auf die Bühne.

Coaching

Ob Moderatoren, Redaktionen oder Führungskräfte. Ich mache mit jeder Coaching-Stunde besser.
Das ist mein Anspruch. Und mein Job.
Ich bin zertifizierter Coach und arbeite mit klarem Kompasskurs: Mensch bleiben, um Mensch zu entwickeln.

Referenzen: ua. Bayern 2, NRW Lokalradios, WDR 1LIVE

Produktion

Sie wollen einen Unternehmens-Podcast in die Welt schicken? Ich konzeptioniere, berate und produziere für Sie Audioprojekte. Ganz ohne Agenturschnickschnack.

Referenzen: ua. TÜV Nord, Brunata Metrona